Grüner Star

Lasertherapie beim Grünem Star

Verschiedene Lasermethoden können zur Regulierung des Augendrucks beim Grünen Star zum Einsatz kommen. Sie senken den Druck mittels unterschiedlicher Wirkmechanismen:

  • Durch die Laserbestrahlung wird der Ziliarkörper verödet, eine Verminderung der Kammerwasserbildung wird erreicht (Zyklophotokoagulation).
  • Die äußere Regenbogenhaut wird geöffnet und eine direkte Verbindung von der Hinterkammer in die Vorderkammer geschaffen. Somit entsteht eine Verbesserung der Kammerwasserpassage. (Neodymium-YAG-Laseriridotomie)
  • Der Abfluss am Kammerwinkel wird optimiert. (Argonlasertrabekuloplastik (ALT))
    Die Behandlung kann ambulant durchgeführt werden, ist schmerzfrei und dauert in der Regel kaum länger als 5 Minuten. Eine Modifikation der oben genannten ALT stellt die Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT) dar.